Willkommen auf www.zeitenblicke.at, der Internetseite für Menschen mit Interesse an Geschichte und der eigenen Region.

Warum der Aufwand?

Geschichte kann auch als Aneinanderreihung von Momenten verstanden werden. Die schönsten Momente wiederum wurden und werden häufig auf Fotos und Ansichtskarten festgehalten. Sie erlauben es späteren Generationen sich an Ereignisse, Menschen, Bauten udgl. zu erinnern.

Dennoch geht Vieles verloren. Bilder verbleiben in Schubladen und Archiven oder werden sogar entsorgt. Menschen, die das Motiv hätten beschreiben können, versterben. Ein Stück regionale Identität/Geschichte geht für immer verloren.

Für meine Heimatgemeinde Schwaz habe ich daher im Internet unter www.6130.info eine Vielzahl an alten Ansichtskarten eingestellt und die Bevölkerung um Mithilfe gebeten. Über 700.000 Kartenaufrufe zeugen vom Erfolg. Das Achen- und Zillertal wurden 2018 neu hinzugefügt. Für Schwendau durfte ich mit www.schwendau-zeitenblicke.at ein ähnliches Projekt realisieren.

Was motiviert mich dazu?

Primäres Ziel ist es, bislang nur wenigen Personen bekannte Zeitdokumente, einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und damit das Bewusstsein für die Veränderungen in Brauchtum, der Lebensweisen oder der baulichen Entwicklungen zu schärfen. Durch die Kommentarfunktion zu den einzelnen Bildern gelingt es auch, das Wissen der Bevölkerung einzubinden und ggf. Antworten auf bislang unbekannte Motive zu bekommen. (z.B.: Wo stand dieses Haus, wann wurde es abgerissen,…)

Direkt zu den Menschen – Foto Abende

Ergänzend zum Internet plane ich Zeitenblicke Abende, an denen alte Fotos und Ansichtskarten auf Großleinwand in Anwesenheit von Zeitzeugen präsentiert werden.

Der erste Zeitenblicke Abend fand am 16.02.2018 statt. Mit mehr als 300 Besuchern war er ein voller Erfolg!

 

Politische Verantwortung

Als Politiker (www.wex.at) trage ich Mitverantwortung für die Entwicklung unseres Landes. Wenn man weiß, woher man kommt, entscheidet man auch besonders achtsam, wohin man geht.